05.02.2019
Was ist ein Software-Defined Network (SDN)?
SDN bezeichnet die Entkopplung von Hard- und Software in einem Netzkonzept. Zwei zentrale Komponenten – die Control und die Data Plane – Übernehmen getrennt von einander die Steuerung des Netzwerks und der Hardware, die für die eigentliche Datenweiterleitung zuständig ist. Wir klären über die Vorteile eines SDN auf.
Über die Control Plane (CP) wird die Data Plane (DP) angewiesen, bestimmte Regeln umzusetzen, wie zum Beispiel das Routing der Datenpakete. Durch die Zentralisierung und die einheitliche Steuerung von Routern, Firewalls und Switches ist deren Verwaltung deutlich vereinfacht. Auch kann hierüber die Umsetzung der DSGVO („aktueller Stand der Technik“) durch einfache Updates der Netzkomponenten sicher gestellt werden. Monitoring der Netztopologie sowie der angeschlossenen Endgeräte sind mittels eines Software-Defined Networks problemlos möglich. Sehen Sie, welches Endgerät über welchen Access-Point (WLAN) über welche nachfolgenden Switche den Weg bis zum Router nimmt – in Echtzeit.

Das flexible Management kompletter und komplexer Netzwerke ist der wesentliche Vorteil von SDN. Insellösungen oder Abhängigkeiten von proprietären Lösungen können gar nicht entstehen, neue Komponenten sind simpel ins Netzwerk integrierbar. Alle benötigten Informationen werden der neuen Komponente durch den Control Plane geliefert. Optimale Übertragungen können dank des all-wissenden Netzwerkcontrollers mittels sehr effiziente Routen steht’s optimal auslasten. Im Gegensatz zu SDN bieten klassische Netzwerke diese zentrale Steuerung nicht. Klassische Netzwerke haben ihre „Intelligenz“ in den einzelnen Komponenten verteilt, eine übergeordnete Steuerung, die in Echtzeit auf aktuelle Auslastungen reagiert existiert nicht. Veränderungen in konventionellen Netzwerken haben oft einen riesigen manuellen Aufwand zur Folge, da Konfigurationen auf vielen einzelnen Geräten zu verändern und anzupassen sind. Oft haben die Geräte zudem unterschiedliche Betriebssysteme oder Softwarestände, wodurch der Aufwand für die Anpassungen und die Komplexität weiter steigen. Gleichzeitig nimmt die Fehleranfälligkeit im Netzwerk zu.

 
Unsere Experten beraten Sie gerne zum Thema Software-defined Network für Ihr Business.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen