12.02.2019
Fachkräftemangel vs. Social Headhunting
Deutschland kann sich glücklich schätzen. Wir stehen vor einem Problem, dass Wohlstandsbedingt ist. Immer mehr junge Menschen erlangen einen Hochschulabschluss, gleichzeitig fehlt es aber an Handwerkern. Gewiefte Unternehmen erhalten trotzdem Unmengen an Bewerbungen - dank Headhunting via Social Media.
Das IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) hat den Trend bereits 2015 erkannt: die größte Gefahr für Betriebe ist es zu wenig geeignete Arbeitskräfte zu finden – egal ob Auszubildende oder Fachkräfte. Jeder im HR Bereich bemerkt, dass der Trend sinkender Bewerberzahlen mittlerweile deutlich spürbar ist. Offene Stellen bleiben mittlerweile immer länger unbesetzt.

Doch was tun? Wie können Sie wieder mehr potenzielle Bewerber auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen und so der Konkurrenz einen Schritt voraus sein? Die Antwort ist im Zeitalter der Smartphonenutzer so offensichtlich wie einfach: Headhunting via Social Media.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten wieder aus einer Palette von Bewerbern den Wunschkandidaten wählen? Nicht mehr den Bewerber mit den am ehesten geeigneten Profil nehmen zu müssen? Professionelles Headhunting via Social Media ermöglicht Ihnen zielgruppengerecht Ihre Botschaft zu vermitteln. Suchen Sie junge Menschen für die Ausbildung bei Ihnen im Haus? Oder benötigen Sie Fachkräfte für Spezialthemen. Zeigen Sie auf zielgruppenspezifischen Plattformen Ihre unique Benefits auf. Was zeichnet Sie als Unternehmen aus?

Die Grundfrage lautet nicht mehr, ob Sie umdenken, sondern wie gut Sie es tun.

 
Unsere Experten beraten Sie gerne zum Thema Social Media für Ihr Business.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen