09.04.2019
2020: Supportende von Windows 7 & Server 2008
Der Countdown für das Supportende 2020 läuft bereits. Microsoft stellt den erweiterten Support von einigen seiner Systeme ein. Die weitere Nutzung kann nach dem Ablauf des Supports für Sie Risiken bergen. Welche weiteren Produkte von Microsoft sind betroffen und wie können Sie diese Risiken minimieren?

Bereits dieses Jahr - am 09.07.2019 - endet der Support für SQL Server 2008 und SQL Server 2008 R2. Wenn Sie Systeme in Ihrem Unternehmen benutzen, auf denen noch die veraltete Version installiert ist sollten Sie sich zeitnah über die Umstellung Ihres Betriebssystems Gedanken machen.
 
Im kommenden Jahr folgt zum 14.01.2020 die Einstellung von folgenden Clientbetreibssystemen:

  • Windows 7
  • Windows Server 2008 R2
  • Exchange 2010
  • SharePoint 2010

Am 13.10.2020 folgt die Einstellung des Supportes von Office 2010.

Was genau bedeutet das Support-Ende für Sie und Ihr Unternehmen?
Mit der Einstellung des erweiterten Supports der Clientbetriebssysteme werden Ihnen keine Sicherheitspatches sowie -updates mehr von Microsoft bereitgestellt. Dadurch sind die Systeme anfälliger für böswillige Angriffe. Hiervon sind auch Ihre Daten, die Daten Ihrer Kunden sowie Ihr geistiges Eigentum betroffen.

Ebenfalls ist die auf Maschinen installierte Software betroffen, da die Support-Mitarbeiter hier keine Hilfe mehr leisten können aufgrund der nicht mehr unterstützten Software.

Wir empfehlen Ihnen schnellstmöglich Ihr Clientbetriebssystem umzustellen. So können Sie von neuen Releases und modernen Lösungen (z. B. Windows Server 2019, Azure, Windows 10, … ) profitieren und die Sicherheit der Daten weiterhin zu gewährleisten.

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite, wenn Sie Hilfe bei der Durchführung der Migration brauchen!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen